Integrative Medizin – Anthroposophische Medizin; Chancen – Herausforderungen – Risiken

Beginn: Montag, 15. Mai 2017
Startzeit: 15:30 Uhr
Endzeit: 17:00 Uhr
Veranstalter: WALA
Ort: WALA

Referent:        Dr. med. Thomas Breitkreuz

                        Internist und Palliativmediziner

                        Ärztlicher Direktor der Filderklinik

 

 

Thema:           Integrative Medizin – Anthroposophische Medizin

                        Chancen – Herausforderungen – Risiken

 

 

 

Termin:           Montag, 15. Mai 2017

                        Rudolf Hauschka-Saal

 

                        15:30 – ca. 17:00 Uhr

                        Vortrag mit anschließender Diskussion

 

 

Integrative Medizin ist ein gesellschaftlich hoch wirksames, aber noch unscharf definiertes Paradigma für die medizinische Versorgung. Welche Richtungen kann die weitere Ausgestaltung integrativer Medizin nehmen? Wie sieht es in den USA aus, wie in Europa, wie in Deutschland? Was heisst das für die Anthroposophische Medizin? Welche Aufgaben stellen sich für uns als Anthroposophische Medizin und die Anspruchsgruppen der Anthroposophischen Medizin? Sollte es eine „konzertierte Aktion" geben?

 

Dr. med. Thomas Breitkreuz, geboren 1964, Internist und Palliativmediziner mit Arbeitsschwerpunkten im Bereich Onkologie, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Infektionserkrankungen. Leitender Arzt der Inneren Medizin im Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke 2002 – 2010, Leitender Arzt des Paracelsus-Krankenhaus Unterlengenhardt seit 2010 und Ärztlicher Direktor der Filderklinik seit November 2016. Langjähriger Vorsitzender der Kommission C, Vorstand der GAÄD, Präsident der IVAA, Vorstand und politischer Sprecher der Hufelandgesellschaft.

 

 

Bitte senden Sie Ihre Anmeldung bis zum 8. Mai 2017 an das Sekretariat Wissenschaft, Andrea Seitz (andrea.seitz@wala.de oder 07164/930-248). Sollten sich kurzfristig Änderungen ergeben, werden Sie benachrichtigt.

Hier kann kommentiert, ergänzt und diskutiert werden:

Einfach unten auf "Diskussion starten" klicken, im (discourse-) Forum des Jungmedizinerforums anmelden und etwas zu diesem Beitrag schreiben. Diese Diskussion wird dann hier angezeigt. Sollte hier "error embedding" stehen, diese Seite eventuell mehrmals neu laden.