Anthroposophische Arzneimittel bei PMS und in den Wechseljahren

Beginn: Montag, 30. September 2019
Veranstalter: GAPiD - Gesellschaft Anthroposophischer Apotheker in Deutschland
Ort: Überlingen

 

In den Wechseljahren steht ein tiefgreifender Wandel im Leben jeder Frau an, der sich körperlich, aber auch seelisch und geistig bemerkbar macht. Die Anthroposophische Medizin lenkt den Blick in dieser Umbruchphase nicht nur auf die Defizite, sondern auch auf frei werdende Kräfte und Potentiale.

Lernen Sie in diesem Seminar mehr über ein ganzheitliches Verständnis typischer Wechseljahresbeschwerden und geeignete anthroposophische Therapien. Welche Rolle spielen die Hormone? Und welche Impulse kann uns die anthroposophische Biographiearbeit geben? Es werden sich Ihnen im Laufe des Nachmittags viele Zugänge zu diesem Themenfeld eröffnen.

 

Indikationen:

Postmenopausale Regeltempoanomalien, Scheideninfektionen, Trockenheit der Schleimhäute;

Wechseljahresbeschwerden wie Hitzewallungen, Reizbarkeit, Nervosität, Stimmungsschwankungen, Depressionen, Schlafstörungen, nervöse Erschöpfung, Harninkontinenz, Kreislaufschwäche

 

Substanzschwerpunkte:

Cimicifuga, Johanniskraut, Lavendel, Majoran, Melisse, Aurum, Argentum, Sepia

 

Äußere Anwendungen:

Ansteigende Fußbäder, Abwaschungen, Öldispersionsbäder

 

Referentin: Inge Anna Bräutigam (Apothekerin für Homöopathie und Naturheilkunde, Kunstpädagogin)

Zusatzinformationen:
Fortbildungspunkte bei der Apothekerkammer beantragt, wenn 4 Wochen vor der Veranstaltung mindestens 10 Anmeldungen eingegangen sind.

4 Stunden werden für die interne Weiterbildung (GAPID) anerkannt.

 

 

Eintrag importiert aus Kalender GAPiD am 21.01.2019.

Zurück