Heileurythmie-Ausbildung am Goetheanum (Modul 4)

Beginn: Freitag, 23. August 2019
Ende: Sonntag, 25. August 2019
Veranstalter: Heileurythmieausbildung am Goetheanum
Ort: Goetheanum

23.08.2019 - 25.08.2019

Heileurythmiefortbildung Kaspar Zett Modul 4

Eintrag importiert aus Kalender der medizinischen Sektion am 12.03.2019.

Heileurythmie-Ausbildung am Goetheanum (Modul 4)

Beginn:
Ende:
Ort:
Veranstalter:

23.8.2019 - 18:00 Uhr
25.8.2019 - 12:30 Uhr
Goetheanum
Heileruythmie-Ausbildung am Goetheanum

Für:

Ärzt*innen, Fachärzt*innen und Medizinstudierende

Eingangsvoraussetzungen:

Approbation

Ausbildungsstufen:

Stufe A:
Stufe B:
Stufe C:
Eigenarbeit:
3 h
8 h
6 h
17 h

Zertifikate/Teilnahmebescheinigungen:

ja

Beschreibung:

Heileurythmie-Ausbildung am Goetheanum für Ärzte, Studierende und Gäste

Die Zukunft der Anthroposophischen Medizin und Heileurythmie hängt wesentlich davon ab, ob und wie auch Ärztinnen und Ärzten der Zugang zu dieser Therapie ermöglicht wird. Dem will unsere Ausbildung dienen. Alle Module – die mit dem Schwerpunkt für die ärztliche Arbeit und die spezifisch heileurythmischen – werden für beide Berufsgruppen angeboten. Davon erhoffen wir uns ein vertieftes Studium, reichere gegenseitige Anregungen und Förderung der so notwendigen Zusammenarbeit in der Praxis.

Für Ärzte gilt es, die Wirkung der heileurythmischen Übungen zu erfassen, verordnen zu lernen und den praktizierenden Heileurythmistinnen und Heileurythmisten im Gespräch über Krankheitsbilder und Patientenschicksale ein kompetenter Gesprächspartner zu sein. Weiter soll die ärztliche Tätigkeit mit den heileurythmischen Erkenntnissen und Erfahrungen soweit bereichert werden, dass bestimmte Übungen im Einzelfall auch ärztlicherseits angeleitet oder in ihrer Wirksamkeit von Zeit zu Zeit beobachtet werden können.

Zweijährige Ausbildung mit neun Modulen und dem abschliessenden Zertifizierungskurs. Die Ausbildung ist modular aufgebaut, daher ist der Einstieg jederzeit möglich. Wer alle Module vorweist, wird zum Ab-schlusskurs zugelassen. Die Zeit zwischen den einzelnen Modulen gilt der individuellen Weiterarbeit in regionalen Üb-Gruppen, in denen das Gelernte in Begleitung eines Dozenten vertieft wird.

Eintrag importiert aus Kalender der Akademie GAÄD am 29.03.2019.

Zurück