Aktuelles + Stellenbörse

Anthroposophisch orientierte(r) Hausarzt/-ärztin oder Aerztegemeinschaft gesucht - Kreuzlingen (Bodensee/Schweiz)

für die mittel- bis langfristige Fortführung der ambulanten ärztlichen ...

Weiterbildungsstelle in anthroposophischer Allgemeinpraxis (Einzelpraxis) in Kassel

(Berechtigung für 24 Monate, es ginge aber auch kürzer) ; Praxis mit Schwerpunkt Familienmedizin,...

zum Archiv ->

--> weitere NEUIGKEITEN
--> weitere STELLENANGEBOTE

Curriculum Anthroposophische Medizin

Innerhalb des internationalen Jungmedizinerforums beschäftigen wir uns mit der Frage,  wie eine Aus- und Weiterbildung zum anthroposophischen Arzt möglich und sinnvoll ist. Dabei versuchen wir, uns zuerst die ideellen Gesichtspunkte erarbeiten, um von diesen ausgehend die praktischen Fragen der Umsetzung unter Berücksichtigung der realen Verhältnisse anzugehen.

Rudolf Steiner hielt 1924 in Dornach dreizehn Vorträge vor Medizinstudierenden und jungen Ärztinnen und Ärzten (GA 316). Diese Vorträge sollten den anwesenden Menschen einen Weg zum Guten, zum Moralisch-Liebevollen eröffnen, um eine innere Entwicklung vom Mediziner zum Arzt zu fördern. Sie enthalten zahlreiche Anregungen für die Gestaltung einer Ärzteausbildung.

Ausgehend von diesen Angaben und unter Berücksichtigung der uns zugänglichen Sekundärliteratur entstand dieses Curriculum. Es versucht die einzelnen Ausbildungsschritte und Ausbildungsinhalte der Anthroposophischen Medizin systematisch zu entwickeln. Der Umfang dieser Schrift macht zugleich die Komplexität der Anthroposophischen Medizin und ihrer Ausbildung deutlich. Es erscheint uns deshalb besonders wichtig, bereits in der Einleitung hervorzuheben, dass die Erweiterung der Medizin durch Anthroposophie ein Entwicklungsweg ist. Dieses Curriculum soll nicht den notwendigen Ausbildungsstand definieren, der erreicht werden müsste, um als Anthroposophischer Arzt tätig sein zu können. Das Curriculum soll auch keine Vorschrift für Ausbildungsstätten und Ausbildungswege werden. Es möge eine Quelle nützlicher Hinweise bilden, an der sich Ausbildungsstätten orientieren und Menschen auf dem Weg zum anthroposophischen Arzt anregen lassen können.

Wir hoffen, dass durch dieses Curriculum den Auszubildenden ein Leitfaden an die Hand gegeben wird, der ihnen hilft, den eigenen Weg zum anthroposophischen Arzt selbständig zu wählen und zu gestalten.

Wir hoffen mit diesem Konzept den Ausbildungsstätten der Anthroposophischen Medizin eine Anregung zur Gestaltung des eigenen Lehrplans geben zu können. Dies trifft für Weiterbildungsstätten, Kliniken und Praxen in gleicher Weise zu. Darüber hinaus kann erst an einem Gesamtkonzept die Vollständigkeit der Ausbildungslandschaft evaluiert und entsprechend ergänzt werden.  Institutionen und Verbände der Anthroposophischen Medizin  könnten dieses Curriculum als Grundlage für eine Weiterbildungsordnung und die Zertifizierung der Ausbildung verwenden.

Das folgende Skript ist ein Entwurf mit Werkstattcharakter. Wir möchten es aber bereits in diesem unfertigen Zustand zur Verfügung stellen um einen Beitrag zur aktuellen Diskussion über die Umgestaltungen der Ausbildungslandschaft Anthroposophische Medizin zu leisten. Wir würden uns über Anregungen jeglicher Art zu Inhalt, Gliederung, Form und weiterführender Literatur sehr freuen.

>>> zum Curriculum (PDF)